Aktuelle Zeit: 22. Okt 2017, 04:41


Herzlich Willkommen in unserem Freundlichen Forum


Navigation
Neue Beiträge
Diese Forum
von: Christiaan 4. Sep 2011, 19:34 zum letzten Beitrag 4. Sep 2011, 19:34

Ostern
von: Rosi 15. Apr 2011, 17:36 zum letzten Beitrag 15. Apr 2011, 17:36

Dieses Forum
von: Zorkel 11. Apr 2011, 22:02 zum letzten Beitrag 11. Apr 2011, 22:02

Es geht los :) WOMO SAISON
von: Zorkel 7. Apr 2011, 12:04 zum letzten Beitrag 7. Apr 2011, 12:04

Osterdeko
von: mele76 7. Apr 2011, 10:12 zum letzten Beitrag 7. Apr 2011, 10:12

Link
www.wynen-gas.de
(Alles über Gastanks)
www.alugas.de
(Alles über Alugas und Alusgasflaschen)
www.reimo.com
(WoMo-Ausbau & Zubehör, Campingartikel)
Händler
www.klapptime.de
weitere Info's: siehe Händler


Immer weniger Dauercamper

Immer weniger Dauercamper

Beitragvon cipsygirl » 30. Okt 2010, 08:58

Hallo zusammen,

Ich habe gehört, das viele Campingplätze die Dauercamper vertreiben!
b.z.w das der Campingplatz sagt im Winter muss der Wohnwagen weg vom Platz...


Finde ich ne Sauerrei ...

Gruss Manu
Mehr Informationen über meine Reise auf meiner Webseite
Benutzeravatar
cipsygirl
Forum Admin
 
Beiträge: 404
Registriert: 10.2010
Wohnort: Laubach
Geschlecht: weiblich

Re: Immer weniger Dauercamper

Beitragvon Christiaan » 30. Okt 2010, 09:21

Wo hast du das gehört? Des soll bedeuten das die da gar kein Dauercamper mehr haben sondern nur Saisonplätze un die bringen auch weniger Geld. Was mann auch viel sieht ist das die ihren Camping neu aufbauen, dafür mussen dann einige Dauercamper ihren Platz raümen weil die Plätze wieter auseinander kommen wegen den Ortlichen Gesetzt das mann minsdestens ein bestimmte Raum haben muss zwischen den Wohnwagen, damit die Feuerwehr im Notfall Platzt hat.
Vorallen in D sieht mann kleine Parzelle von maximal 100qM wo die Wohnwagen dann so nahe aufeinander stehen das mann fast kein Privat mehr hat. Vorbild von so ein Platz ist die Regenbogencamp in Ladbergen, aber es gibt viele solche Plätze in D.
Ein andere Platz in Ladbergen hat vor kurzen ihren Platz komplett umgebaut wegen diese Sicherheit. Die Plätze sind jetzt etwas grösser geworden und mann muss die Wojwagen so draufstellen das mindestens 5 Meter zwischen den Wohnwagen ist. Um alle Dauercamper eine neue Stellplatzt an zu bieten haben die aber auch neue Stellplätze dazu gemacht damit alle wieder eun Platz haben. Die Platz war aber kein Platz von ein GmbH die nur schnell viel Geld machen wollen.
Was mann auch viel sieht ist das mann Daurstellplätze auflöscht im Vorteil von ander Campingmöglichkeiten so wie Ferienhaüser, Tipi's, neue Durchgangsparzellen, Wellnes usw.
Ich denke aber das es immer Dauercampingplätze geben wird da es ein gute Einnahmequelle für die CP's ist.
Christiaan
 

Re: Immer weniger Dauercamper

Beitragvon Hobby630 » 30. Okt 2010, 11:23

Ich bezweifele das auch stark. Entweder hat der Betreiber der so denkt keine Ahnung von dem was er da macht oder ist auf viel Stress aus. Fakt ist das viele, darunter auch mein Campingplatz das gerne aufteilen, das heißt 50:50. Somit hast Du mit den ersten 50% ein gesichertes Einkommen womit Du wirtschaften kannst. Die andere Hälfte sind eben Durchgangscamper. Jetzt mal ein Beispiel: Hier bei uns in de Statdt haben wir 3 Campingplätze. Alle klein und ich würde keinen weiterempfehlen. Alle 3 Leben von Ihren Dauercampern und zu 95% nur von Ihnen. Wenn diese Plätze in dem jetzigen Zustand zu Durchgangscampingplätzen umgemodelt werden würden, wäre in einem halben Jahr keiner mehr existent. Ich habe die Stadt auf diese Problem aufmerksam gemacht und mit einem ranghohen Beamten geschrieben. Allerdings scheint diese Einnahmequelle für unsere ach so reichen Kommunen uninteressant zu sein, obwohl sie, und da beißt sich der Hund selber in den Schwanz, hier eine Zweitwohnsitzsteuer für Dauercamper erheben. Wir liegen hier eigendlich auch ganz gut und haben einiges an Schlössern, Burgen und Seen zu bieten und über eines der besten Radfahrernetze der Republik verfügen wir ausserdem.

Was Du gehört oder gelesen haben könntest bezieht sich wahrscheinlich eher auf die Küstenregion. Hier ist es in der Tat so das einige Campingplätze im Winter ( meißtens Okt - April ) dichtmachen und geräumt werden müssen. Dieses hat aber nichts damit zu tun die Camper zu vertreiben sondern dient dem Schutz. Viele Plätze liegen fast auf einer Höhe mit dem Meeresspiegel und wenn die ersten Herbsstürme kommen saufen die Plätze gnadenlos ab. Dann kannst Du Deinen Wohni in Helgoland aus dem Treibnetz eines ortsansässigen Kutterfahrers bergen. :shock:
Dies ist jahrelang schon so. So liege ich mit meinem Platz also super gut. Kann den immer nutzen und diese Herbsstürme miterleben ohne Angst zu haben das ich wegschwimme. Deshalb lautet auch meine Empfehlung an Menschen die gerne Dauercamping machen möchten an der See: Erkundigt Euch genau wo Ihr steht, dürft Ihr dort das ganze Jahr stehen? Wie ist der Preis? Wenn ich mir überlege das ich auf so einem Platz der nur ein halbes Jahr nutzbar ist dann 1200€ zahlen soll denke ich schon mal etwas länger nach. Ich zahle 650,- das ganze Jahr. Ferner sollte man genau wissen das sich die See nicht an unsere Zeiten hält sondern Ihre eigenen hat. Oktober ist daher nicht zwingend der Monat wo es heftig werden könnte. Oft genug hat sich die See entschieden auch schon mal im September Gas zu geben. Dann bekommt man mitten in der Nacht einen Anruf der dann lautet: Wir haben hier oben eine Sturmflutwarnung erhalten, in den nächsten Stunden wird es ungemütlich, kommen Sie mal schnell vorbei und bauen Sie alles ab. Wenn man dann 400 Kilometer Anfahrt hat wird es lustig. Leider bekommt man solche Dinge vorher ja nur ungern gesagt, denn das könnte entscheidene Nachteile mit sich bringen.

Man soviel wollte ich gar nicht schreiben :mrgreen: ! Und Christiaan hat mit seiner Ausführung ebenfalls recht.

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Hobby630
 
Beiträge: 98
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Immer weniger Dauercamper

Beitragvon Hobby630 » 30. Okt 2010, 12:14

Will hier mal bildlich zeigen was ich oben versucht habe zu erklären.

Nehmen wir die Hallig Langeness. Eigendlich eines der schönsten Fleckchen Erde die ich bislang kennenlernen durfte. Leider nicht mit Wohni befahrbar, aber allemal einen Ausflug wert. Viel Natur, absolute Ruhe, ein Ort der absoluten Erholung.
Im Sommer ein Traum..................

Bild

allerdings kann sich das aber auch schnell ändern und es könnte für den einen oder anderen zum Alptraum werden......

Bild

Da kann es schon mal passieren das es nasse Füsse gibt und der ein oder ander Platzangst bekommt.
Leider habe ich nicht 2 gleiche Standorte zur Verfügung gehabt und das zweite Bild ist mir von einem Freund zur Verfügung gestellt worden.

Aber so sieht es dann auch ungefähr auf den Campingplätzen aus und man kann sich vorstellen das sich da anschließen kein Wohni der Welt mehr trocken legen lässt.

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Hobby630
 
Beiträge: 98
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Immer weniger Dauercamper

Beitragvon cipsygirl » 31. Okt 2010, 09:18

So war die Information auch an mich!
Den ich kann es mir auch kaum Vorstellen, da es ja eine sichere Einnahme Quelle ist für die CP Betreiber!

Campingplatz Gohren am Bodensee haben so 100 Dauercamper "weichen" müssen, da kein / kaum Platz für Touristencamper vorhanden war.
Zudem waren die schönen "am SEE" Platz alle durch Dauercamper Belegt, und die Touri Camper mussten so 1 km vom See entfernt stehen!
Aber auch da, Dauercamper bleiben "sicheres Geld" und ich persönlich finde Dauercamper gehören auf ein Campingplatz, das macht es erst gemütlich wenn man durch die engen Gassen läuft...hihihi...und dann die Blümchen und das liebevolle gestaltete Anwesend sieht!! :D
Grüßle
Manu
Mehr Informationen über meine Reise auf meiner Webseite
Benutzeravatar
cipsygirl
Forum Admin
 
Beiträge: 404
Registriert: 10.2010
Wohnort: Laubach
Geschlecht: weiblich

Re: Immer weniger Dauercamper

Beitragvon cipsygirl » 9. Dez 2010, 20:21

Mehr Informationen über meine Reise auf meiner Webseite
Benutzeravatar
cipsygirl
Forum Admin
 
Beiträge: 404
Registriert: 10.2010
Wohnort: Laubach
Geschlecht: weiblich

Re: Immer weniger Dauercamper

Beitragvon Christiaan » 10. Dez 2010, 00:15

Das hat aber wenig damit zu tun das es weniger Dauercamper geben wird, die Dauercamper suchen sich schon wieder ein andere Platz, den viele diese Dauercamper werden Dauercamper bleiben oder sie werden im Winter den Platz raümen und im Frühjahr alles wieder aufbauen soweit es in ihren können liegt. Das ist natürlich nix für ältere Dauercamper, die werden sich warscheinlich ein neue Platz suchen wo mann das ganze Jahr bleiben kann. So gibt es auch Plätze die im Winter geräumt werden mussen wegen Überfluttungsgefahr.
Solche Plätze gibt es einige an den Mosel und ander Flüsse in Deutschland und auch an den Nord und Ostseeküste.
Christiaan
 

Re: Immer weniger Dauercamper

Beitragvon Hobby630 » 10. Dez 2010, 08:43

Na, wenn dieser Schuss mal nicht nach hinten los geht!

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Hobby630
 
Beiträge: 98
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Immer weniger Dauercamper

Beitragvon Falterfan » 10. Dez 2010, 13:27

Da wir ja nun auch Dauercamper sind, bin ich froh, das wir noch einen Platz haben, wo wir im Winter nicht abbauen brauchen. Wenn ich mir das so vorstelle, das wir im April das Ganze Gerödel aufbauen und dann im Oktober alles wieder beiseite schleppen sollen, ne danke. Wir waren dieses Jahr z.B. im Sommer (der ja sehr warm war) kaum auf dem Platz, da wir die Hitze nicht so abkönnen. Dafür aber im Oktober und November.
Viele Grüße aus dem Süden des Landkreises Cuxhaven
Benutzeravatar
Falterfan
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.2010
Wohnort: Landkreis Cuxhaven
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron