Aktuelle Zeit: 22. Okt 2017, 04:37


Herzlich Willkommen in unserem Freundlichen Forum


Navigation
Neue Beiträge
Diese Forum
von: Christiaan 4. Sep 2011, 19:34 zum letzten Beitrag 4. Sep 2011, 19:34

Ostern
von: Rosi 15. Apr 2011, 17:36 zum letzten Beitrag 15. Apr 2011, 17:36

Dieses Forum
von: Zorkel 11. Apr 2011, 22:02 zum letzten Beitrag 11. Apr 2011, 22:02

Es geht los :) WOMO SAISON
von: Zorkel 7. Apr 2011, 12:04 zum letzten Beitrag 7. Apr 2011, 12:04

Osterdeko
von: mele76 7. Apr 2011, 10:12 zum letzten Beitrag 7. Apr 2011, 10:12

Link
www.wynen-gas.de
(Alles über Gastanks)
www.alugas.de
(Alles über Alugas und Alusgasflaschen)
www.reimo.com
(WoMo-Ausbau & Zubehör, Campingartikel)
Händler
www.klapptime.de
weitere Info's: siehe Händler


Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon reppentowner » 24. Okt 2010, 15:41

Moin liebe Dauercamper !

Oftmals habe ich schon die Äußerung, das Dauercamper DIE Alternative war, weil man dann immer weiss was man am Ort hat, was man vorfindet. Ist Dauercamping also eine Art der Gewohnheit, oder gibt es andere wichtige Gründe, die für das Dauercamping gesprochen haben ?

Was waren Eure Gründe dafür ? Ist vielleicht auch der Gedanke an einen mehr oder minder sicheren Abstellplatz in der Zeit des Nicht-Campens ein wichtiger Grund ?

Was macht Dauercamping also in euren Augen, die ihr Dauercamping betreibt oder betrieben habt, zu DER Alternative ?

Schöne Grüße vom Rande der Heide

Thomas
Benutzeravatar
reppentowner
 
Beiträge: 112
Registriert: 10.2010
Wohnort: 21391 Reppenstedt
Geschlecht: männlich

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon Hobby630 » 24. Okt 2010, 15:57

Für mich sind hier 3 Faktoren ausschlaggebend.

1.
Da wir absolute Fans der Nordsee und unsere Urlaube immer dort verbracht haben und auch weiter verbringen werden lag diese Entscheidung nahe.

2.
Die Finanzielle Seite ist ganz klar ein ganz entscheidener Punkt.

3.
Wir liegen mit unserem Platz sehr zentral und können uns in den nächsten Jahren aussuchen wie wir unseren Urlaub verbringen möchten. Entweder in Ruhe vor dem Vorzelt oder Ausflugstechnisch in die verschiedensten Himmelrichtungen.

Ausserdem spielt die Gesundheit nicht mehr ganz so mit und jünger werde ich auch nicht.

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Hobby630
 
Beiträge: 98
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon Falterfan » 24. Okt 2010, 17:31

Da wir ja nun seit einem Jahr auch zusätzlich zum Reisen Dauercamper sind, möchte ich hier mal unsere Entscheidung dafür kundgeben:


Mein Mann konnte bisher nur die Feiertage als Urlaub ausnutzen, jetzt kommen noch kurze Wochenenden, Samstagnachmittag bis Sonntagabend, dazu. Unser Platz ist nur 40 km von zu Hause entfernt. Wir können ohne großes Kofferpacken los und es wartet vor Ort ohne Aufbauen ein fertiges Feriendomizil auf uns. Erholung von Anfang an. Wir haben einen Stellplatz direkt an einem kleinen Fluss, in dem kann man im Sommer baden und Bootfahren. Touristisch gibt es in der näheren Umgebung auch einige Sachen, die man dort machen kann. Den Platz können wir auch im Winter nutzen.
Es ist ein sehr günstiger Platz und wir haben zudem die Möglichkeit unseren Chantilly und den anderen Anhänger dort mit hinzustellen (mangels Platz zu Hause) ohne zusätzlich irgend etwas anmieten zu müssen.

Aber eines wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt auf jeden Fall, nur Dauercamper sein (jedes Jahr und das über Jahre auf dem selben Platz) das wäre uns zu wenig. Auch wir wollen uns noch Gegenden ansehen, die wir noch nicht kennen, aber dazu haben wir ja unseren Falti. :D

Gruß Wiebke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus dem Süden des Landkreises Cuxhaven
Benutzeravatar
Falterfan
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.2010
Wohnort: Landkreis Cuxhaven
Geschlecht: weiblich

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon Hobby630 » 24. Okt 2010, 17:43

Ich kann jden verstehen die nicht nur Dauercamper sein möchten. Wenn ich in einer anderen Gehaltsliga spielen würde, wäre es für mich auch vorstellbar. meine Frau möchte unbedingt einmal nach Südtirol und damit könnte ich mich auch anfreunden. Vorgeschwebt hat mir immer ein Eriba Touring oder Pan oder so etwas. Leider sind diese Teile nicht bezahlbar, zumindestens nicht für mich. Ich gehöre also durchaus zu denen die am unteren Bereich der Geldhirachie sitzt und deshalb kann ich nur das machen was machbar ist. Manchmal beneide ich die fahrende Sektion schon, aber damit muß ich Leben.

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Hobby630
 
Beiträge: 98
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon Falterfan » 24. Okt 2010, 17:59

Hallo Dirk,
das finanzielle spielt bei uns auch eine entscheidene Rolle (Mann Zeitarbeiter und Alleinverdiener) Mit anderen Gegenden ansehen heißt für uns in einem Umkreis von max. 200 - 300 km. Weitere Strecken sind für uns auch nur in Ausnahmefällen machbar. Deshalb auch der Dauerplatz nur 40 km entfernt von uns, denn alles andere wäre zu teuer. Wie weit ist denn euer Stellplatz von Eurem Zuhause entfernt?
Aber wir wollen hier ja nun nicht mit finanziellen Diskusionen anfangen, bleiben wir beim Campen, denn das ist der schönste Zeitvertreib. :lol:
Gruß Wiebke
Viele Grüße aus dem Süden des Landkreises Cuxhaven
Benutzeravatar
Falterfan
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.2010
Wohnort: Landkreis Cuxhaven
Geschlecht: weiblich

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon Hobby630 » 24. Okt 2010, 18:04

Also mein Platz ist leider ca. 420 Kilometer weit weg. Für mal eben auch zu weit, ich weiß, aber da es und dort oben so gut gefällt haben wir eben in den sauren Apfel gebissen. Angedacht ist es sicherlich einmal ganz nach oben zu ziehen.

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Hobby630
 
Beiträge: 98
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon janitoas » 26. Okt 2010, 21:00

Weiß nicht ob wir als Saisoncamper(halbes Jahr fest) auch zu den Dauercampern zählen.
Trotzdem können dies viele nicht verstehen,dass wir jedes Wochenende und in jeden Ferien(April bis September) dort sind(150 km).
Manchmal kommen schon Überlegungen doch mal in den Süden im Sommer zu fahren ...aber dann???
das hieße für uns:

weniger Freizeit auf dem Cp
kann sein,dass wir abbrechen müssen (Firma ruft)
weniger Freizeitsport(surfen)
Bekannte und Freunde weniger treffen
und und und

das ist uns die Sache nicht wert.Außerdem fahren wir schon über 15 Jahre an das Veluwemeer und wir genießen jedes Jahr den Anblick der Landschaft.
Aber wir fahren genauso gerne auch noch einmal im Herbst an einen anderen Ort.Neues ist immer interessant.

LG janitoas
janitoas
 
Beiträge: 34
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon tomruevel » 13. Nov 2010, 13:47

Moin,

wir kennen beides, Dauercamping und eben den reisefertigen Wohnwagen in der Nähe.

Wir würden gern im Winterhalbjahr einen Dauerplatz haben, weil man dann weniger wetterabhängig bei der Fahrerei ist. Fahren mit Caravan im Schneegestöber ist einfach sch.....
D.h. wir würden den Caravan im Winterhalbjahr auch häufiger nutzen.

Im Sommer ist ein Dauerplatz eher uninteressant.
Soger eher hinderlich, weil man dort ja oft auch die Parzelle pflegen muss. Und Gartenarbeit ist keine geliebte Tätigkeit.

Die Kosten würden z.T. auch parallel laufen, weil wir den Abstellplatz eben nicht aufgeben wollen, weil es wirklich mühselig ist, wieder etwas vernünftiges zu finden.
Grüße tomruevel

Wir reisen mit Renault Grand Scenic 1,9dCi 120, 2005 und Trigano Silver 420, 2009.
tomruevel
 
Beiträge: 14
Registriert: 11.2010
Geschlecht: männlich

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon katziki » 15. Nov 2010, 01:33

Tja und damit bist Du in einer Minderheit......bei uns in Schlewig Holstein gibt es die Ganzjahresplätze so gut wie garnicht und Winterplätze erst recht nicht.........

Selbst das Wochenendhaus meiner Eltern war nur ein Sommerdomizil..........

Die meistens Dauercamper genießen den Sommer auf dem CP und sind froh, wenn sie im Winter den Platz nicht räumen müssen.

Aber es scheint ein Wandel im Gange zu sein und vielleicht gibt es ja wirklich auch in Schleswig Holstein Plätze, die das ganze Jahr genutzt werden können ;-)

Gruß Ines
katziki
 

Re: Dauercamping - Macht der Gewohnheit ?

Beitragvon Christiaan » 15. Nov 2010, 01:40

Es gibt durchaus Plätze wo ganzjahres Camping gemacht wird und dann vorallen von Dauercamper. In ladbergen war im Winter jedes WE genügend zun tun und vorallen mit Weihnachten und Jahresende waren die Dauercamper zahlreich anwesend. Geht also auch anders. Was die dauercamper auf ein oder vielleicht mal 3 oder 4 Plätze im Winter machen ergibt ja kein Ausschluss über das was die Dauercamper im durchschnit im Winter machen. Wir waren als wir noch dauercamper waren auf jedem Fall einmal im Monat auf den Plazt, Sommer UND Winter.
Christiaan
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron